There is a light and more!

mEinhorn-Benefiz-Konzert mit dem Chor 'Join Us'

Die mittelalterlichen Fresken der Martinskirche in Waiblingen-Neustadt werden am dritten Advent eine musikalische Weihnachtsgeschichte nach dem Lukasevangelium erleben, vorgetragen vom Chor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg 'Join Us'."There is a light" von Lorenz Maierhofer (einem österreichischen Komponisten, Texter und Autor, geb. 1956) präsentiert die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium im Sinne eines Gospel-Oratoriums mit Songs, Spirituals und Folksongs zur Weihnacht. Weltweit wurden die Kompositionen von Maierhofer bereits von bedeutenden Künstlergruppen aufgeführt. "There is a light" lädt in seiner eigenen Interpretation der Weihnachtsgeschichte ein, sich in der Adventszeit und im Rahmen der mittelalterlichen Fresken der Martinskirche Weihnachten zu nähern. " Join Us" ist der gemischte Chor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg mit 30 Sängerinnen und Sängern. "Join us" ist Mitglied im Schwäbischen Chorverband und ist offen für jeden und jede. Geleitet wird er von Frau Simone Fritschle-Engelfried. Neben den Sängern des Chores werden zur Aufführung Marcel Fritschle (Bariton), Beate Blohm (Alt) und Birgit Binder (Keyboard) mitwirken

Sonnstag, 15. Dezember 2013, 18.00 Uhr in der Martinskirche Waiblingen-Neustadt

Auf Rikeles Spuren - Essen wie bei Kerners

Willkommen zu einem dramatischen Festessen mit berühmten Dichtern, illustren Kurgästen und allerlei einheimischer Ehrbarkeit im legendären Bad Neustädtle!

Neben Kerner-Liedern wird ein Blick auf Rikeles Haushaltsführung gewonnen und im gastlichen Wohnzimmer der Kerners Platz genommen. Legendär ist die Gastfreundschaft im Hause der Kerners zu Weinsberg in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Bekannte aus der Tübinger Studienzeit, die wie Justinus Kerner sich für die aufblühende Literatur interessierten und zu ihr als Dichter, Essayisten oder Verleger beitrugen, trafen sich bei ihm. Berühmt sind engere Zusammschlüsse wie Schwäbische Dichterschule und Seracher Dichterkreis, der sogar bildhaften Ausdruck gewann. Weniger bekannt sind die Frauen, die die Hauswirtschaft für so viele Gäste zu besorgen hatten. Studium und literarische Tätigkeiten waren fast ausschließlich in der Hand der Ehemänner und deren Leben ist gut dokumentiert. Wie aber wurden Frauen zu dieser Zeit erzogen, wie konnten sie sich kulturell betätigen und wo profitierten sie davon, dass so viele berühmte Dichter und Schriftsteller ihr Haus frequentierten? Dr. Karin de la Roi-Frey untersucht als promovierte Historikerin vor allem den Alltag in vergangener Zeiten und interessiert sich für historische Biographien. Seit 2006 läuft ihre Serie "Persönlichkeiten des Königreichs Württemberg". Auf dem Kerner-Abend wird sie sich der Kernerschen Gastlichkeit aus der Perspektive der Frau nähern und die damalige Haushaltsführung vorstellen. Musikalisch untermalt wird der Abend durch die Sopranistin Alena Messer und die Pianistin Rotraud Sichelschmidt mit Liedern aus Kerners Gedichten. Eingerahmt wird der Abend durch verschiedene Kurzszenen des Neustädter Freskentheaters unter der Leitung von Andreas Hinz. Sie präsentieren am Kerner-Abend wie damals ein Abend im Kernerschen Haus mit Dichterfreunden abgelaufen sein könnte, wobei diese Dichter und andere Gäste so ihre Eigenarten haben...

Samstag, 9. November 2013, 18.30 Uhrim ev. Gemeindehaus Waiblingen-Neustadt, Sörenbergweg 26