Rückblicke auf mEinhorn-Veranstaltungen

Von den vergangenen Veranstaltungen sind die Einladungstexte und -plakate archiviert. Impressionen in Bild und Text wurden teilweise ergänzt.

Noche Flamenca

Noche flamenca …
… ist ein Tanzprojekt, das der Förderverein mEinhorn mit der Flamencokünstlerin Catarina Mora am 22.09.19 um 18 Uhr in der Neustädter Martinskirche präsentierte. Das Interesse des Publikums war groß und die Kirche somit fast voll besetzt. Pfarrer Bauer begrüßte Publikum und Künstlerinnen und erläuterte, wie Tanz und Bibel zueinander stehen. Er erinnerte auch an das Tanzprojekt Stuttgart, welches im Jahr 2014 aus Prediger 3 "Alles hat seine Zeit" den Bibeltext tänzerisch in der Martinskirche umgesetzt hat.


Die Tänzerinnen von Frau Mora eröffneten dann den Abend mit ersten Tänze, farbigen Kostümen und rythmischem Klatschen. Die Bewegungen und die Freude im Tanz rissen das Publikum mit und wurden ausgiebig beklatscht. Wie sehr das Publikum mit Auge und Ohr die Darbietung aufnahm ersah man auch an der Anzahl der hoch gehaltenen Handies, die bei keiner Veranstaltung bisher so groß war.


Zwischen den Tänzen erläuterte Frau Mora die Choreografien der Tänze und die Seele des Flamencos. Sie ging auch auf die größte Herausforderung des Publikums ein: Wie klatscht man Flamenco? Nach ihrer Einweisung konnte sich das Publikum dann ebenfalls bei den Tänzen einbringen.


Musik und Tanz, Leben als Tanz, Leidenschaft - taktgenau und doch mit immer neuen Einfällen und Überraschungen. Die Stimmung des Sängers wird von der Musik des Guitarristen aufgegriffen und im Tanz umgesetzt. Frau Moras Tänzerinnen konnte man ansehen, wie begeistert sie von Flamenco sind. In Gesprächen beim anschließenden Ständerling konnte man erfahren, dass - obwohl Laientänzer - der Flamenco sie auch im Urlaub begleitet und in spanische und südamerikanische Tanzschulen führt.


Weitere Informationen zu Frau Mora sind zu finden unter: flamencomora.de